Sprachreisen Málaga

Málaga gehört zur Provinz Andalusien. Besonders Südspanien ist für den Flamenco bekannt und zieht Jahr für Jahr viele Besucher aus aller Welt nach Málaga. Die Costa del Sol ist nicht nur bei europäischen Urlaubern sehr beliebt. Viele Spanier reisen an die Mittelmeerküste. Málaga bietet das ideale Ziel für eine Sprachreise in der Sonne!

Die Geburtsstadt von Pablo Picasso hat kulturell eine große Vielfalt zu bieten. Ein Muss ist das Geburtshaus des Malers sowie das Museum. Darüber hinaus können Sie in Málaga das Alcazaba, eine maurische Festung aus dem 11. Jahrhundert und die Ruinen des römischen Amphitheaters erkunden. Im botanischen Garten Parque de Málaga können Sie die Seele baumeln lassen.

Heute ist Málaga die zweitgrößte Stadt Andalusiens. Der blühende Tourismus ist für die Mittelmeerstadt von großer Bedeutung. Außerdem gilt Málaga als Univeritätsstadt und kulturelles Zentrum. Die atemberaubenden Costa del Sol Strände laden zum Entspannen ein. Im Viertel El Palo finden Sie viele Restaurants, die leckere Fischgerichte anbieten.  Wenn Sie Ihren Aufenthalt zwischen Mai und Juni planen, sollten Sie unbedingt das bedeutendste Festival des spanischen Films besuchen.

Aktivitäten

Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz hat neben einer wunderschönen Küstenregion, ein sehenswertes Kulturviertel mit historischen Highlights und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. Besonders schön ist ein Ausflug zur Burgfestung Alcazaba und ein Besuch im weltberühmten Museo Picasso.

Costa del Sol

Die Costa de Sol bietet wunderschöne Strände

Die Mittelmeerküste grenzt an die Provinz Málagas. Das angenehme Klima zieht das ganze Jahr über viele europäische Besucher an. Die Küste überzeugt mit wunderschönen Stränden und wird zu Recht auch “Costa Tropical” genannt. Sie reicht von Manilva bis Maro. Der Sandstrand lädt nicht nur zum Sonnenanbeten ein. Es gibt viele Wassersportangebote.

Alcazaba

 Das Alcazaba en Malaga ist immer einen Besuch wert.

Die Burgfestung wurde im 11. Jahrhundert von einem Maurensultan erbaut. Die Burg befindet sich auf einem Hügel im Osten der Stadt und ist über einen Weg mit dem “Castillo de Gibralfaro” verbunden. Im 17. Jahrhundert wurden einige Teile der Burg durch Napoleon Bonaparte zerstört, doch viele Mauern wurden rekonstruiert und können heute bestaunt werden. Bei einem Rundgang durch das Alcazaba haben Sie außerdem einen tollen Blick auf Málaga und den Hafen.

Guadalhorce/ El Chorro

Camino del Rey - Wunderschön zum Wandern

Der Guadalhorce ist der wichtigste Fluss in der Provinz Málaga. Er entspringt in Granada, im Gebirge des Alazores. Von ihm münden Flussarme in Stauseen, die neben der Mittelmeerküste als beliebte Abkühlung genutzt werden. Häufig sind dort weniger Touristen anzutreffen als an der Costa del Sol. Die Stauseen des Rio Guadalhorce bieten an einigen Stellen tolle Freizeitaktivitäten, wie Tretboot- oder Kajakfahren. Besonders bekannt ist der "Caminito del Rey", ein spektakulärer Fußweg in großer Höhe entlang der senkrechten Felswand, der die Schlucht Garganta del Chorro im Inneren des Gebirges entlangführt. El Chorro vor allem berühmt als Trainingsgebiet für Kletterer aller Schwierigkeitsgrade. Rustikale Restaurants laden nach einer Wandertour zum Stärken ein.

Santa Iglesia Catedral Basílica de la Encarnación

Die Kathedrale liegt in der Innenstadt, in der Nähe des Hafens. Die 254 Baujahre sind dafür verantwortlich, dass die Kirche unterschiedliche Stilrichtungen aufweist. Neben Teilen der Renaissance finden Sie Elemente der Gotik und des Barocks. Die Torbögen aus Marmor sowie das prächtige Gewölbe lassen die Santa Iglesia noch beeindruckender und mächtiger wirken.

La Rosaleda

Das Fußballstadion ist das Zuhause des FC Málaga. 1941 ersetzte es eine ältere Version und zieht heute viele Fans aus ganz Europa an. Für die Weltmeisterschaft wurden einige Verbesserungen durchgeführt. Heute erreicht das Stadion eine Kapazität von 30 044 Sitzplätzen.

Museo Picasso

Das Kunstmuseum befindet sich ganz in der Nähe des Alcazaba in den Räumen des Palacio de Buenavista. Dort sind über 200 Gemälde, Skulpturen und Keramiken des Künstlers ausgestellt. Nicht weit vom Museum entfernt können Sie im Stadtzentrum das Geburtshaus Pablo Picassos erkunden.

Anreise

Heute haben Sie neben dem Flugzeug auch die tolle Alternative mit dem Zug nach Andalusien zu gelangen. Wenn Sie sich bereits in Spanien befinden, ist das Auto ein empfehlenswertes Transportmittel, mit dem Sie unabhängig zu anderen Orten reisen können.

Flughafen Pablo Ruiz Picasso

Der Flughafen Málagas ist der wichtigste in ganz Andalusien. Viele Europäer aber auch Urlauber aus aller Welt nutzen das bequeme Transportmittel und reisen über den Flughafen Málagas. Von dort aus kommen Sie problemlos ins Stadtzentrum. Wer sich kein teures Taxi nehmen möchte, wählt den Bus oder Nahverkehrszug. Mit dem Bus 19 von EMT erreichen Sie die Stadt innerhalb von Minuten. Ebenfalls bietet sich der Zug C1 an. Der Nahverkehr pendelt regelmäßig, sodass lange Wartezeiten ausgeschlossen sind.

Zug

Immer häufiger wird der Zug als Transportmittel gewählt. Mit dem spanischen Hochgeschwindigkeitszug AVE kommen Sie schnell an Ihr Ziel. Von Madrid aus gibt es eine Direktverbindung nach Málaga (ca. 2 ½ Std.).

Auto

Wenn Sie bereits in Spanien sind, bietet sich das Auto als Verkehrsmittel an. Die Nationalstraße N-340 verläuft von Barcelona bis in den Süden nach Cadiz. Eine Alternative bietet die Autovia del Mediterraneo (Mittelmeerschnellstraße) AP7.

Bewertungen von ehemaligen Sprachstudenten

Durchschnitt: 8,31 / 10

Anzahl Bewertungen: 1

Bewertungen Alter Herkunft Kursdauer (Wochen) Schule Note
26 Finnland 3 Málaga 8.31