Sprachreisen Granada

Granada ist die Hauptsstadt der gleichnamigen Provinz in Südspanien. Die Wirtschaft lebt von der Landwirtschaft und dem Tourismus. Von besonderer Bedeutung ist ebenfalls die Universität Granadas mit ca. 60.000 Studenten. Sie gehört zu den größten Bildungseinrichtungen Spaniens. Ein Muss für Touristen ist die Alhambra. Die Festung ist aus der maurischen Zeit erhalten geblieben und besteht aus einer Ansammlung von Palästen. Auch in den wunderschön angelegten Gärten Granadas können Sie zahlreiche Überreste des maurischen Zeitalters finden.

Einen Besuch wert ist außerdem die Stadt Sacromonte. Sie wird auch als Flamenco-Hauptstadt bezeichnet und bietet viele Angebote mit Tanz und Gesang.

Die Kombination aus arabisch-europäischen Baustilen und Traditionen macht Granada zu einer der schönsten Städte Spaniens. Darüber hinaus bietet die 280.000 Einwohner Stadt eine Kathedrale im Zentrum, mit der angrenzenden Capilla Real und eine sehenswerte Innenstadt. Dort können Sie bei spanischem Café eine Pause machen.

Neben vielen historischen Attraktionen bietet Granada bunte Feste mit Flamenco, andalusischen Weinen und kulinarischen Spezialitäten. Die Vielfalt Granadas wird Ihnen in Erinnerung bleiben.

Aktivitäten

Eine unverzichtbare Sehenswürdigkeit ist die Alhambra. Die weltberühmte Burganlage begeistert jeden Besucher. Ebenfalls ist ein Besuch des Albaicin lohnenswert. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise ins ehemalige maurische Wohnviertel. Von dort haben Sie einen tollen Blick auf die Alhambra.  

Alhambra

Die Burganlage ist eine der meistbesuchten Touristenattraktionen Europas und gehört seit dem Jahr 1984 zum Weltkulturerbe. Die Alhambra befindet sich auf dem Sabikah-Hügel Granadas und zeigt eines der bedeutendsten Werke islamischer Kunst. Mit einer Länge von 740 Metern und einer Breite von 220 Metern macht die mächtige Burglandschaft einiges her. Aufgrund der großen Nachfrage ist es empfehlenswert, die Karten im Voraus zu bestellen.

Palacio de Carlos V

Das Schloss aus der Renaissance befindet sich auf der Alhambra von Granada. Das nie fertiggestellte Gebäude hat einen quadratischen Innenhof und einen kunstvollen runden Innenhof mit zahlreichen Säulen. Im Palacio de Carlos V können Sie eine Tour durch das Museum der Schönen Künste machen.

Sierra Nevada

Mit 3482 Meter Höhe ist das Sierra Nevada-Gebirge das höchste der Iberischen Halbinsel. Seit einigen Jahren ist der größte Teil geschützt und befindet sich innerhalb eines Nationalparks. An einigen Bereichen zieht sich das Gebirge bis an die Mittelmeerküste. Mit dem Auto kommen Touristen nur bis zu “Hoya de la Mora” (2500 m). Wenn Sie den Gipfel Valeta  erreichen möchte, müssen Sie sich zu Fuß oder mit dem Rad fortbewegen. Außerdem bietet der Nationalpark Busse für ein beqeumeres Erklimmen des Gebirges.

Kathedrale von Granada

Hier hat der Erzbischof von Granada seinen Sitz. Die Kirche beeindruckt besonders von innen. Die weißen Wände mit vielen goldenen Verzierungen wirken endlos hoch. In der Chor- und Seitenkapelle wurden bereits zahlreiche Heilige geweiht. Die meisten Werke innerhalb der Kathedrale stammen aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Das Gebäude selbst besteht seit 1704.

Estadio Nuevo Los Cármenes

Im Estadio Nuevo Los Cármenes ist der FC Granada zu Hause. Im Jahr 1995 wurde das Stadion eingeweiht und löste damit die alte Spielstätte “Estadio de Los Cármenes” ab. Für Fußballbegeisterte ist der Rundgang durch das Stadion einen Besuch wert.   

Albaicin

Das ehemalige maurische Wohnviertel mit seinen architektonische Ruinen bringt Sie zurück in die Vergangenheit. Der Ort hat seinen ursprünglichen Charakter stets erhalten. Das labyrinthartige Städtchen mit unzähligen schmalen, verwinkelten Gassen zeigt Granada von vor 100 Jahren. Vom Albaicin aus haben Sie einen tollen Panoramablick auf das Alhambra. Innerhalb des maurischen Wohnviertels können Sie weitere historische Highlights, wie ein original maurisches Bad und die Kirche San Salvadore, erkunden.

Anreise

Flughafen Federico García Lorca

Von Köln, Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, München, Berlin und Nürnberg können Sie direkt nach Granada, zum Flughafen Federico García Lorca, fliegen. Bei rechtzeitiger Buchung können Sie sehr günstige Angebote ergattern. Der Flughafen befindet sich nur 15 Kilometer von Granada entfernt. Die bequeme Variante mit dem Taxi in die Stadtmitte kostet Sie ca. 25 bis 28 Euro. Eine wesentlich günstigere Alternative, für nur 3 Euro, bietet ein Bus vom Flughafen in die Stadtmitte (ca. 45 min.).

Zug

Der Bahnhof (Estación RENFE) Granadas liegt in der Stadtmitte.