Sprachkurse Französisch in Paris

Sprachkurse Französisch in Paris

Paris ist die Hauptstadt von Frankreich und gehört zu den wichtigsten und einflussreichsten Städten der Welt. Die Metropolregion ist mit 12.000.000 Einwohnern die zweitgrößte des europäischen Kontinents. Dazu ist Paris auch die meistbesuchte Stadt Europas. Die wundervollen Straßen, Plätze, Gebäude, Gärten und Sehenswürdigkeiten haben ihr schon verschiedene Reputationen eingebracht: Die romantischste Stadt der Welt, die Stadt der Kultur, die eleganteste Stadt, die Stadt der Liebe und weitere.

Einige der berühmtesten Attraktionen von Paris sind natürlich der Eiffelturm, der Triumphbogen, die Kathedrale von Notre Dame, eine Kabarettaufführung im geradezu mythischen Moulin Rouge oder ein Spaziergang durch malerische Stadtviertel wie Montmarte oder Montparnasse.

Paris ist nicht nur für seine Museen und Geschichte berühmt, sondern auch für den Zauber seiner Straßen, für den Stil der Einwohner, die vollen Cafés mit ihren kleinen Tischen, von denen aus Sie dem bunten Treiben zuschauen können, oder auch für seine romantischen Restaurants voll bezaubernder Dekoration, die Märkte unter freiem Himmel, die Straßenkünstler...

Am frühen Abend beginnt das Leben auf der Straße erneut. Nach der Arbeit wollen die Pariser ihre Stadt genießen, ein Glas Wein trinken, Musik hören und in einem der schönen Lokale über das Leben philosophieren.

Die Seine fließt durch Paris und teilt die Stadt in Norden und Süden auf. Außerdem ist sie in verschiedene, von 1 - 20 nummerierte „Arrondisements“ (Stadtteile) eingeteilt. Jedes Viertel hat seinen eigenen Charme. Sie können zum Beispiel die Zeit des Cancan und des Kabaretts wieder aufleben lassen, oder den Spuren von Amelie Poulain in Montmarte folgen. Einen Kaffee in Marias trinken, in einem historischen Buch bei den Ständen an der Seine blättern oder den Straßenmarkt im lateinisches Viertel besuchen. Das Zentrum ist voll von berühmten historischen Sehenswürdigkeiten, freundlichen Cafés, eleganten Boutiquen und eindrucksvollen Prachtstraßen.

Das kulturelle Angebot ist vielfältig. Hier befinden sich einige der wichtigsten Museen Europas, wie das gewaltige Louvre, das Centre Pompidou oder das d'Orsay Museum. Außerdem kann Paris mit einer beeindruckenden Küche locken, die eine große Anzahl an Restaurants hervorgebracht hat. Von traditionellen Bistros bis hin zu eleganten und modernen Restaurants.

Aktivitäten

Das Angebot in Paris ist so überwältigend, dass es keine Möglichkeit gibt alles in nur wenigen Tagen zu sehen: Museen besichtigen, als normaler Tourist unterwegs sein, Einkaufen gehen, die geschichtsträchtigen Friedhöfe besuchen, in der Nacht eine Oper sehen und vieles mehr. Deswegen können wir Ihnen hier nur eine kleine Auswahl der wichtigsten Sehenswürdigkeiten geben.

Notre-Dame (Kathedrale von Paris)

Diese Kathedrale ist ein architektonisches Wunder der Gotik und inspirierte den französischen Schriftsteller Victor Hugo für sein Werk „Der Glöckner von Notre Dame“. Es ist eine der einzigartigsten und schönsten Kathedralen Europas. Wenn Sie den grandiosen Ausblick über Paris genießen wollen wie einst der Glöckner Quasimodo, dann empfehlen wir Ihnen auf den Nordturm zu steigen.

Das Louvre

Um alle Wunder in diesem Museum zu sehen, müssen Sie wahrscheinlich mehr als einen Tag einplanen. Es ist enorm, gigantisch. Das meistbesuchte nationale Kunstmuseum der Welt beherbergt die größte und vielfältigste Sammlung an Gemälden, Skulpturen und anderen Kunstwerken auf diesem Planeten. Alle davon aus der Zeit vor dem 20. Jahrhundert. Neben Werken wie der Mona Lisa oder der Venus von Milan, stellt es auch permanente Sammlungen älterer Werke aus, zum Beispiel aus dem Impressionismus, Gemälde von Leonardo da Vinci, Statuen von Michelangelo und Donatello oder islamische und altorientalische Kunst.

Eiffelturm

Paris bekanntestes Wahrzeichen. Der Eiffelturm ist 300 m hoch und liegt an den Ufern der Seine. Der hohe Eisenturm wurde für die Weltausstellung 1889 von Gustav Eiffel gebaut und stieß bei den Parisern bei seiner Einweihung nur auf wenig Gegenliebe. Deswegen wurde er beinahe abgerissen. Heute ist er aber auch in seiner Heimatstadt beliebt und es lohnt sich besonders ihn bei Nacht zu besuchen, da er dann hell erleuchtet wird.

Sacre-Coeur und Montmartre

Sacre Coeur (Basilika des heiligen Herzen von Paris) mit seiner unverwechselbaren Kuppel befindet sich auf der höchsten Erhebung von Paris, dem Hügel von Montmartre. Der Stadtteil war die Wiege der Impressionisten aus der Pariser Bürgerschaft im 19. Jahrhundert. Streifen Sie durch die gewunden Straßen in diesem Viertel und genießen sie beeindruckende Atmosphäre: Cafés, Restaurants und Terrassen, alles voller Leute und Leben. Hier spielt der Film „Die fabelhafte Welt der Amelie“.

Und nachdem Sie Ihren Tatendrang auf den Hügeln und Stufen von Montmartre befriedigt haben, können Sie sich ja ein wenig ausruhen und vielleicht ein traditionelles Pariser Kabarett im legendären Moulin Rouge genießen.

Triumphbogen und Champs Elysees

Die 164 Meter des Triumphbogens sind mit prächtigen Reliefs verziert, die Generäle und Soldaten von Napoleons Armee preisen. Obwohl es in der Nähe des Triumphbogens viel Verkehr gibt, lohnt sich der Besuch.

Später können Sie von dort einen Spaziergang über den eindrucksvollen Champs Elysees beginnen. Mit fast 2 km ist diese Prachtstraße eine der bekanntesten und schönsten von Paris, sowie eine der berühmtesten der Welt.

Musée d’Orsay

El Musée d’Orsay befindet sich einem alten Bahnhof und beherbergt eine der wichtigsten Sammlungen von impressionistischen und post-impressionistischen Gemälden, mit Werken von Künstlern wie Monet, Manet, Renoir, Seurat, Degas und Van Gogh.

Centre Pompidou

Das Centre Pompidou ist nicht nur ein Gebäudekomplex, sondern selbst ein Kunstwerk. Dort befinden sich das nationale Museum der modernen Kunst, das Zentrum der Musik und der akustischen Forschung und die öffentliche Bibliothèque publique d'information. Das Viertel in dem es liegt wird liebevoll Beauburg genannt und das Zentrum wurde 1977 eröffnet. Sein technologisches Design, mit Röhren und einem mechanischen Exoskelett über dem Mauerwerk bildet einen starken Kontrast zur klassischen Pariser Architektur. Dort befinden sich über 50.000 Werke der modernen und zeitgenössischen Kunst.

Palais Garnier – Nationale Oper von Paris

L'Opéra Garnier ist seit Beginn des 17. Jahrhunderts der Sitz der französischen Nationaloper. Dort finden Sie aber auch eine kleine Galerie voller interessanter Ausstellungen. Zum Beispiel residiert dort die Ausstellung über die gemeinsame Geschichte von Opern.

Die Sorbonne und das lateinische Viertel

Die Universität der Sorbonne ist die Seele des historischen, lateinischen Viertels von Paris, wo die höhere Bildung schon seit Jahrhundert floriert. Sie wurde 1257 für eine kleine Gruppe von Theologiestudenten gegründet und ist heute einer der ältesten Universitäten Europas. Hier haben große Persönlichkeiten der Geschichte wie die Philosophen René Descartes, Jean-Paul Sartre und Simone de Beauvoir studiert. Genießen Sie hier ein kaltes Getränk auf der Terrasse oder einen Kaffee gegenüber der Universität, bevor Sie die kleinen, gewundenen Gassen des lateinischen Viertels erkunden.

Palast von Versailles (Château de Versailles)

Versailles ist einer der schönsten und luxuriösesten Paläste der Welt. Er befindet sich nur eine halbe Stunde vom Zentrum entfernt und liegt mitten einer wunderbaren Landschaft aus Gärten, Blumen und Teichen.

Ausflüge auf der Seine

Die Seine fließt direkt durch das Zentrum von Paris. Einige der schönsten Orte der Stadt liegen direkt am Fluss. Es gibt Rundfahrten und Ausflügen auf der Seine, bei denen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie etwa den Eiffelturm, den Königspalast, das Louvre, den Garten von Tuiliers bewundern können.

Anreise

Flughafen Charles de Gaulle

Charles de Gaulle (CDG) ist der wichtigste Flughafen von Paris und der gemessen an Passagieren der zweitwichtigste Europas. Er befindet sich in der Nähe von Roissy, 25 km im Nordosten von Paris.

Zug

Die RER Züge der Linie B verbinden den Flughafen Charles de Gaulle mit dem Zentrum von Paris und die Fahrt dauert etwa eine halbe Stunde. Die wichtigsten Bahnhöfe im Zentrum sind Gare du Nord (25 Minuten), Châtelet-Les-Halles (28 Minuten) und Denfert-Rochereau (35 Minuten). Der Zug fährt etwa alle 10 bis 15 Minuten ab.

Roissybus

Roissybus ist eine Buslinie die den Flughafen Charles de Gaulle mit dem Opernplatz verbindet. Die Reisezeit beträgt zwischen 45 und 60 Minuten und die Busse fahren etwa alle 15 – 30 Minuten ab.

Bus

Es gibt zwei städtische Buslinien zwischen Paris und Charles de Gaulle. Die Reisezeit mit beiden Linien beträgt zwischen 45 und 60 Minuten und sie fahren etwa alle 15 bis 35 Minuten ab.

Buslinie 350: verbindet den Flughafen mit dem Bahnhof Gare de l'Est.

Buslinie 351: verbindet den Flughafen mit dem Plaza Nation.

Taxi

Die teuerste aber bequemste Art das Zentrum zu erreichen.

Flughafen Orly

Der Flughafen von Paris-Orly liegt auf der Ille de France 14 km um Süden von Paris.

Bus/Zug

RER C + Bus Paris par le train (Paris mit dem Zug)

Der Flughafen Orly ist mit dem Bahnhof  Pont de Rungis durch die Buslinie “Paris par le train” verbunden. An diesem Bahnhof können Sie in die Linie C der französischen Bahn (RER) umsteigen. Die gesamte Reisezeit beträgt etwa 35 Minuten.

RER B + Orlyval

Der Orlyval Zug verbindet den Flughafen Orly dem RER Bahnhof Antony. Dort hält die Linie B. Vom Flughafen in die Stadt dauert es etwa 33 Minuten.

Orlybus

Der Orlybus ist eine Buslinie die den Bahnhof Denfert-Rochereau in Montparnasse mit Orly verbindet. An diesem Bahnhof können Sie die Linie B der französischen Bahn (RER) und die Metrolinien 4 und 6 nehmen. Der Weg in die Stadt dauert etwa 30 Minuten.

Städtische Buslinien

Es gibt drei städtische Buslinien die Orly mit Paris verbinden. Dies ist die preiswerteste Art ins Zentrum zu fahren.

Linie 183: Verbindet Orly mit der Haltestelle Porte de Choisy (U-Bahnlinie 7 und Straßenbahnlinie 3). Die Fahrt dauert ca. 50 Minuten.

Linie 285: Verbindet Orly mit dem RER Bahnhof Juvisy und der U-Bahnhaltestelle Aragon (Linie 7). Die Fahrt dauert etwa 15 Minuten.

Linie 292: Fährt bis zum internationalen Markt von Rungis. Diese Linie ist für den Tourismus nur leidlich interessant.

Taxi

Die bequemster Art und Weise ins Stadtzentrum zu reisen.

Flughafen Beauvais

Der Flughafen Beauvais ist ein kleiner Flughafen in Tillé, 85 Kilometer im Norden von Paris. Beauvais wird von Ryanair und anderen kostengünstigen Fluglinien angeflogen.

Bus

Um von Beauvais nach Paris zu gelangen verfügen die Fluglinien, die in Beauvais landen, über einen eigenen Busservice. Die Fahrt dauert etwa 75 Minuten und der Bus hält an der Haltestelle Porte Maillot in der Nähe des Triumphbogens. Dort können Sie in die U-Bahnlinie 1 und die RER Linie C umsteigen.

Mit dem Zug nach Paris

Es gibt verschiedene Zugverbindungen nach Paris, aber für viele Reisende empfiehlt sich aufgrund der Fahrtzeit und des hohen Preises ein Flugticket.

 

Bewertungen von ehemaligen Sprachstudenten

Durchschnitt: 8,90 / 10

Anzahl Bewertungen: 1

Bewertungen Alter Herkunft Kursdauer (Wochen) Schule Note
56 Finnland 1 Paris 8.90