Bildungsurlaub in Niedersachsen

Anspruch: 5 Arbeitstage Bildungsurlaub pro Kalenderjahr. Nicht in Anspruch genommener Bildungsurlaub des vergangenen Jahres, kann im laufenden Jahr wahrgenommen werden. Anspruch ab 6 Monaten Betriebszugehörigkeit.
Anforderungen: Die Bildungsveranstaltungen müssen mindestens 40 Unterrichtsstunden pro Woche umfassen (Mindestarbeitsumfang von in der Regel acht Unterrichtsstunden täglich, je vier Unterrichtsstunden am An- und Abreisetag).
Ablauf: Spätestens 4 Wochen vor Beginn des Sprachkurses müssen Sie den Antrag auf Bildungsurlaub, die Anmeldebestätigung des Sprachkurses sowie die Anerkennung der Sprachschule bei Ihrem Arbeitgeber einreichen.  
Anmerkungen: Für den Fall, dass eine Sprachschule die Anerkennung nicht selbst beantragt hat, können in Niedersachsen auch die Arbeitnehmer selbst die Anerkennung beim zuständigen Ministerium beantragen. Dazu müssen folgende Vorrausetzungen erfüllt sein:

  • die Veranstaltung findet außerhalb Niedersachsens statt
  • der Träger hat seinen Sitz nicht in Niedersachsen
  • der Träger hat die Anerkennung nicht selbst beantragt

Anträge auf Anerkennung von Bildungsveranstaltungen müssen spätestens drei Monate vor Beginn der Veranstaltung bei der Anerkennungsbehörde gestellt werden.