Bildungsurlaub in Hessen

Anspruch: 5 Arbeitstage Bildungsurlaub pro Kalenderjahr. Nicht in Anspruch genommener Bildungsurlaub des laufenden Jahres kann auf das folgende übertragen werden (die Übertragung muss bis 31. Dezember beim Arbeitgeber beantragt werden). Anspruch ab 6 Monaten Betriebszugehörigkeit.

Anforderungen:  Der Sprachkurs muss mindestens 30 Zeitstunden pro Woche umfassen und mindestens 5 Tage dauern.

Wichtige Anmerkung: Hessen erkennt auch Sprachkurse an, die in den anderen Bundesländern zugelassen sind (§ 10 BildUrlG, Abs. 4), sofern sie die hessischen Kriterien erfüllen (Mindeststundenzahl, Inhalte). Das bedeutet in der Praxis, dass in fast 100% aller Fälle Ihr Sprachkurs eine Anerkennung für ein anderes Bundesland hat, aber nicht speziell für Hessen. Sie können aber trotzdem mit dieser Anerkennung Bildungsurlaub in Hessen beantragen. Wir empfehlen, im Vorfeld mit uns und ihrem Arbeitgeber abzuklären, ob der gewünschte Sprachkurs als Bildungsurlaub gewählt werden kann und die speziellen Zusatzbedingungen erfüllt.

Ablauf: Spätestens 6 Wochen vor Beginn des Sprachkurses müssen Sie den Antrag auf Bildungsurlaub, die Anmeldebestätigung des Sprachkurses (inkl. Programm und Inhalte/Ziele) sowie die Anerkennung der Sprachschule bei Ihrem Arbeitgeber einreichen. Nach der Weiterbildungsteilnahme ist dem Arbeitgeber eine Teilnahmebestätigung des Veranstalters vorzulegen.