Allgemeine Geschäftsbedingungen Speak & Fun Deutschland

1. Abschluss des Reisevertrages

Grundlage des Angebotes sind die Reiseausschreibung des Veranstalters sowie die ergänzenden Informationen des Reisevermittlers für die jeweilige Reise, soweit diese dem Kunden bei Buchung vorliegen. Mit der Anmeldung bietet der Kunde Speak & Fun España S.L.  (im Weiteren nur als SPEAK & FUN bezeichnet) als Reisevermittler den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an.

HINWEIS: Die Anmeldung für einen von SPEAK & FUN angebotenen Sprachkurs, entweder persönlich oder durch eine dritte Person (Bevollmächtigter, Familienmitglied, Freund ... etc) bedeutet nicht von vornherein die Annahme der Einschreibung. Die Reservierung eines Kurses gilt als Voranmeldung bis zur endgültigen Bestätigung des Kursplatzes. Damit ein Teilnehmer definitiv angemeldet ist, müssen drei Bedingungen erfüllt sein:

  • Die Anmeldung wurde schriftlich (über das Anmeldeformular auf unserer Webseite oder mittels des Buchungsantrages) oder mündlich vorgenommen.
  • Die Reservierungsgebühr wurde bezahlt.
  • Der Teilnehmer hat schriftlich, per E-Mail oder Fax von SPEAK & FUN die Reisebestätigung erhalten, in der die Einschreibung für den Sprachkurs bestätigt wird.

Die Anmeldung erfolgt durch den Anmelder auch für alle in der Anmeldung aufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtungen der Anmelder wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht, sofern er eine entsprechende gesonderte Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat. Bei Minderjährigen ist die Anmeldung von dem oder den Erziehungsberechtigten zu unterschreiben.

2. Bezahlung

Nach Erhalt unserer schriftlichen Buchungsbestätigung ist eine Anzahlung von 200 Euro pro Teilnehmer für Erwachsenenkurse und 250€ pro Teilnehmer für Juniorkurse zu leisten. Ihre Anzahlung wird auf den Kurspreis angerechnet. Sobald der Kursplatz von SPEAK & FUN bestätigt wurde, kann die Anzahlung nicht mehr zurückerstattet werden.

Die Restzahlung des Kurspreises ist vier Wochen vor Reiseantritt fällig. Bitte überweisen Sie beide Beträge auf unser Konto. Gerät der Teilnehmer mit der Anzahlung und/oder der Restzahlung in Verzug, ist SPEAK & FUN nach vorheriger Fristsetzung mit Ablehnungsandrohung berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen.

3. Reiseunterlagen

Ihre Programmdokumentation erhalten Sie ca. zwei Wochen vor Kursbeginn. Je nach Reiseziel, erhalten Sie aber auch erst zwischen zwei und sieben Tagen vor Reiseantritt detallierte Informationen über Ihre Unterkunft (Adresse der Gastfamilie, Wohngemeinschaft etc.).

4. Preise

Die Preise für die Erwachsenen-Sprachkurse sind in der Original-Währung des Ziellandes angegeben. Die Grundlage für die Berechnung Ihres Reisepreises in Euro ist der Wechselkurs am Tag Ihrer Buchung. Auf unserer Webseite http://www.speakandfun.de/  können Sie den Preis in Euro zum Wechselkurs des Tages und in Originalwährung sehen.
Der Preis für später abgeschlossene zusätzliche Dienstleistungen  (Transfer, zusätzliche Nächte, etc.) errechnet sich mit dem Wechselkurs an dem Tag der Buchung dieser Leistungen..  

5. Leistungen

Die vertraglich vereinbarten Leistungen entnehmen Sie unserer Webseite bzw. unserer Preisliste sowie den hierauf bezugnehmenden Angaben in der schriftlichen Anmeldebestätigung. Die dort enthaltenen Angaben sind für SPEAK & FUN bindend, wenn sie Grundlage des Reisevertrages geworden sind.

6. Leistungsänderungen

Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen von einem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages (z.B. Flugzeitenänderungen, Änderungen des Programmablaufs), die nach Vertragsabschluss notwendig werden und die von dem Reiseveranstalter nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. SPEAK & FUN ist verpflichtet, den Kunden über Leistungsänderungen oder -abweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Gegebenenfalls wird dem Kunden eine kostenlose Umbuchung oder ein kostenloser Rücktritt angeboten.

7. Änderung des Reisepreises

Grundsätzlich ist eine Erhöhung nach Vertragsabschluss nur zulässig, sofern die zur Erhöhung führenden Umstände vor Vertragsschluss noch nicht eingetreten und bei Vertragsschluss für den Veranstalter nicht vorhersehbar waren.

8. Rücktritt durch den Kunden, Umbuchungen, Ersatzpersonen

8.1. Der Rücktritt vor Reisebeginn ist jederzeit möglich. Der Rücktritt soll aus Beweissicherungsgründen schriftlich erfolgen. Maßgeblich ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei dem Veranstalter. Tritt der Kunde zurück, kann der Veranstalter eine pauschalierte Stornokostenentschädigung wie folgt verlangen:

Rücktritt bis 29 Tage vor Reisebeginn: 10% des Reisepreises,
Rücktritt von 28 bis 15 Tage vor Reisebeginn: 25% des Reisepreises,
Rücktritt von 14 bis 4 Tage vor Reisebeginn: 50% des Reisepreises,
Rücktritt von 3 bis 1 Tag(e) vor Reisebeginn: 90% des Reisepreises,
Rücktritt am Abreisetag oder später: 100% des Reisepreises.

Die Verwaltungskosten in Höhe der Anzahlung (siehe Punkt 2. Bezahlung) sind auf jeden Fall zu zahlen und können nicht zurückerstattet werden, es sei denn der Teilnehmer hat eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlosssen. Die Höhe der Entschädigung enstpricht also mindestens der Höhe der Anzahlung.

Der Teilnehmer hat ebenfalls keinen Erstattungsanspruch, wenn er die Sprachreise nach dessen Beginn auf eigenen Willen, oder den seiner Eltern oder gesetzlichen Vertreter hin, abbricht.

Die Berechnung der Pauschalsätze berücksichtigt die gewöhnlich ersparten Aufwendungen und die gewöhnlich anderweitige Verwendung der Reiseleistungen. Es bleibt dem Kunden unbenommen, SPEAK & FUN nachzuweisen, dass ihm kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist, als die von ihm geforderte Pauschale. SPEAK & FUN behält sich vor, anstelle der vorstehenden Pauschalen eine höhere, konkrete Entschädigung zu fordern, soweit sie nachweist, dass ihr wesentlich höhere Aufwendungen als die jeweils anwendbare Pauschale entstanden sind. In diesem Fall ist SPEAK & FUN verpflichtet, die geforderte Entschädigung unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen und einer etwaigen, anderweitigen Verwendung der Reiseleistungen konkret zu beziffern und zu belegen. Tritt ein einzelner Teilnehmer die Reise nicht an, so gilt dies als am Abreisetag erklärter Rücktritt vom Vertrag. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.

8.2. Werden auf Wunsch des Kunden nach der Buchung der Reise Änderungen hinsichtlich des Sprachkurses, des Reisetermins, des Reiseantritts, der Unterkunft, des Transfers oder der gemeldeten Teilnehmerzahl vorgenommen (Umbuchung), ist SPEAK & FUN berechtigt, sofern die Durchführung überhaupt möglich ist, ab der dritten Änderung eine Bearbeitungsgebühr von EUR 30 pro Reisenden und Änderung zu erheben.
Sollten durch die vom Kunden gewünschten Änderungen zusätzliche Kosten entstehen, so sind diese vom Kunden zu bezahlen.

9. Rücktritt durch SPEAK & FUN

SPEAK & FUN kann vom Reisevertrag zurücktreten wenn der Vertragspartner seiner Zahlungsverpflichtung trotz Mahnung mit Fristsetzung nicht nachkommt oder die vereinbarten Vertragsbedingungen trotz Abmahnung nicht einhält.

9.1. SPEAK & FUN kann den Reisevertrag aus wichtigem Grund fristlos kündigen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn der Kunde trotz Abmahnung erheblich weiter stört, so dass eine weitere Teilnahme für den Veranstalter oder die Reiseteilnehmer nicht mehr zumutbar ist. Dies gilt auch dann, wenn der Kunde sich nicht an sachlich begründete Hinweise hält. (siehe Punkt X. Ausschluss)
9.2. Leistet der Kunde den Reisepreis ganz oder teilweise trotz angemessener Nachfristsetzung nicht, kann der Veranstalter von dem Reisevertrag zurücktreten und daneben eine Entschädigung in entsprechender Anwendung der Ziff. 6. dieser Bedingungen verlangen.

10. Ausschluss

SPEAK & FUN erwartet, dass der Teilnehmer die Sitten, Gebräuche und Gesetze des Gastlandes respektiert. Sollte der Teilnehmer gegen sie verstoßen, gibt der Teilnehmer SPEAK & FUN die Möglichkeit, ihn nach schriftlicher Abmahnung im Wiederholungsfall, ohne Erstattung des Reisepreises, von der weiteren Reise auszuschließen. Bei groben Verstößen (z.B. Straftaten wie vorsätzliche Körperverletzung, Diebstahl, Drogenkonsum, mutwilliger Sachbeschädigung usw.) kann auch ein sofortiger Ausschluss von der Reise in Betracht kommen. Entstehende Kosten gehen zu Lasten des Teilnehmers. Das gleiche gilt auch, wenn der Teilnehmer das Miteinander in der Gruppe unzumutbar beeinträchtigt.
SPEAK & FUN steht in diesem Fall der Reisepreis weiter zu, soweit sich nicht ersparte Aufwendungen und Vorteile aus einer anderweitigen Verwertung der Reiseleistung(en) ergeben. Schadenersatzansprüche im Übrigen bleiben unberührt.

11. Haftung

Angaben über Reiseleistungen beruhen auf den Informationen der Veranstalter oder sonstigen Leistungsträger. SPEAK & FUN gibt keine eigenen Zusicherungen oder Garantien für Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der dem Reiseteilnehmer vermittelten Informationen. SPEAK & FUN beschränkt seine Haftung aus der Vermittlung der Leistungen auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, ausgenommen bei Körperschäden.

12. Mitwirkungspflicht

Mängel oder Störungen sind der örtlichen Sprachschule sofort mitzuteilen. Sollten dies nicht erreichbar sein, reicht eine sofortige Mitteilung an SPEAK & FUN, worin die Mängel beschrieben sind und um Abhilfe nachgesucht wird. Kommt der Teilnehmer durch eigenes Verschulden dieser Verpflichtung nicht nach, so stehen ihm Ansprüche insoweit nicht zu. Der Kunde kann bei einem Reisemangel nur selbst Abhilfe schaffen oder bei einem erheblichen Mangel die Reise kündigen, wenn er der Sprachschule bzw SPEAK & FUN fruchtlos eine angemessene Frist zur Abhilfe gesetzt hat. Einer Frist bedarf es nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist, vom Veranstalter verweigert wird oder die sofortige Abhilfe bzw. Kündigung durch ein besonderes Interesse des Kunden geboten ist.

Sämtliche aufgrund von Leistungsstörungen in Betracht kommenden Ansprüche sind innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Reise gegenüber SPEAK & FUN geltend zu machen. Dies sollte im Interesse des Kunden schriftlich erfolgen. Nach Fristablauf kann der Teilnehmer Ansprüche nur noch geltend machen, wenn er ohne Verschulden gehindert war, die Frist einzuhalten.

13. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung

Sämtliche aufgrund von Leistungsstörungen in Betracht kommenden Ansprüche sind innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Reise gegenüber SPEAK & FUN geltend zu machen. Dies sollte im Interesse des Kunden schriftlich erfolgen. Nach Fristablauf kann der Teilnehmer Ansprüche nur noch geltend machen, wenn er ohne Verschulden gehindert war, die Frist einzuhalten.

14. Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften

14.1 Der Kunde ist selbst für das Beschaffen und Mitführen der notwendigen Reisedokumente, eventuell erforderliche Impfungen sowie das Einhalten von Zoll- und Devisenvorschriften verantwortlich. Nachteile, die aus dem Nichtbefolgen dieser Vorschriften erwachsen, z.B. die Zahlung von Rücktrittskosten, gehen zu seinen Lasten. Dies gilt nicht, wenn SPEAK & FUN schuldhaft falsch informiert hat.
14.2 Über Bestimmungen von Pass-, Visa-und Gesundheitsvorschriften vor Vertragsabschluss sowie über deren evtl. Änderungen vor Reiseantritt gibt das zuständige Konsulat oder das auswärtige Amt auf Wunsch des Kunden Auskunft. SPEAK & FUN leistet hierbei lediglich orientierende Information.
14.3 Die Beantragung von Visa, falls vom Zielland des Sprachurlaubes gefordert, ist vom Reisenden durchzuführen.

15. Gerichtsstand

Streitigkeiten im Zusammenhang mit den Leistungen von SPEAK & FUN werden von den zuständigen Gerichten nach dem anwendbaren Recht entschieden.

16. Datenschutz

Die Daten des Kunden werden mittels EDV unter Beachtung des Datenschutzgesetzes aufgenommen, gespeichert und verarbeitet. Eine Weitergabe von Kundendaten erfolgt nur, soweit dies für die Durchführung der Reise oder aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften oder behördlicher Maßnahmen erforderlich ist. Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung Ihrer Daten nach den gesetzlich festgelegten Bedingungen unter info@speakandfun.de.

17. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des ganzen Vertrages zur Folge.

18. Verwendung von Kundenbildern

SPEAK & FUN hat das Recht, Fotos und andere Materialien oder Medien, die uns unsere Kunden durch ihre Teilnahme an den Sprachreisen zur verfügung stellen, zu Werbezwecken zu nutzen, es sei denn der Kunde hat dies vorher ausdrücklich untersagt. Allerdings kann diese Genehmigung jederzeit durch den Kunden widerrufen werden. Eventuelle Schäden, die SPEAK & FUN dadurch entstehen können, müssen gegebenenfalls vom Kunden kompensiert werden.

19. Agenturen

SPEAK & FUN bietet seine Programme auch über Agenturen an, welche selbst für die korrekte Information des Kunden über den Inhalt und Ablauf dieser Programme zuständig sind. SPEAK & FUN ist nicht verantwortlich für fehlerhafte oder abweichende Informationen dieser Agenturen.

20. Genehmigung des Datenüberlassung

Es ist notwendig und unablässig, den mitwirkenden Unternehmen und Schulen am Zielort bestimmte Angaben über den Teilnehmer mitzuteilen. Daher ermächtigt der Teilnehmer SPEAK & FUN ausdrücklich, dass die entsprechenden persönlichen Daten weitergegeben  werden.