TOEFL vs IELTS - was ist besser

Wenn Sie sich an einer Universität in einem englischsprachigen Land bewerben und Englisch nicht Ihre Muttersprache ist, wird meistens ein standardisierter Test von Ihnen verlangt. Zwei der wichtigsten Englischtests sind der IELTS und der TOEFL. Beide werden weltweit anerkannt, aber welcher ist besser?

Werfen wir einen Blick auf beide Prüfungen und vergleichen sie Punkt für Punkt um zu sehen mit welchem Sie den besseren Einstieg in ein englischsprachiges Land haben.

TOEFL vs IELTS - Bevor Sie sich entscheiden

Zulassung zur Hochschule

Eine Sache ist wesentlich bevor Sie sich für einen der beiden Tests und die dazugehörigen Vorbereitungskurse entscheiden um in Großbritannien oder einem anderen englischsprachigen Land zu studieren. Informieren Sie sich, welche Qualifikationen Ihre Wunschuniversitäten akzeptieren, da einige Hochschulen nur den einen oder den anderen Test anerkennen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, kontaktieren Sie die für die Zulassung zuständige Abteilung. Die Kontaktdaten finden Sie auf der Website der jeweiligen Universität. Die Information sollte auf der Website außerdem unter den Studienganganforderungen aufgeführt werden.

Visa-Antrag

Falls Sie EU-Bürger sind, brauchen Sie kein Visum, um in Großbritannien zu studieren. In dem Fall ist ein TOEFL-Test ausreichend, solange Ihre Testergebnisse die Zugangsvoraussetzungen erfüllen. Diese werden in der Regel allgemein für die Universitäten festgelegt, auch wenn hier einige Ausnahmen möglich sind.

Falls Sie kein EU-Bürger sind, brauchen Sie ein Tier 4-Visum. In diesem Fall wird empfohlen, den IELTS oder den Pearson-Test zu machen, da der TOEFL nicht mehr vom britischen Innenministerium als sicherer Test der englischen Sprache anerkannt wird.

TOEFL vs IELTS - Die Tests

Sowohl TOEFL und IELTS sind in 4 Abschnitte unterteilt: Schreiben, Hören, Sprechen und Lesen. Der TOEFL dauert in der Regel ca. 4 Stunden, während der IELTS normalerweise kürzer ist und bei rund 2 Stunden und 45 Minuten liegt. Im Folgenden schauen wir uns jeden Abschnitt genauer an, um zu klären, welcher Test Ihnen bessere praktische Fertigkeiten zum Leben, Arbeiten und Studieren in einem englischsprachigen Land vermittelt.

Die Leseprüfung in Englisch (Reading Comprehension)

Der Leseabschnitt des TOEFL besteht nur aus Multiple-Choice-Aufgaben-Aufgaben. Sie bekommen 3-5 kurze Texte (ca. 700 Wörter) aus dem akademischen Bereich. Das Ganze nimmt ca. 60-100 Minuten in Anspruch.

Der IELTS umfasst 15 Fragetypen, einschließlich kurzen Antworten, richtig/falsch, Zusammenfassungen und Multiple-Choice-Aufgaben.

Im wirklichen Leben werden Sie nur selten mit Multiple-Choice-Aufgaben-Fragen konfrontiert (außerhalb von Prüfungssituationen), sodass der IELTS Ihnen eine realistischere, praktischere Erfahrung liefert.

Die Hörprüfung in Englisch (Listening Comprehension)

Die TOEFL-Hörprüfung dauert zwischen 40 und 60 Minuten und behandelt Themen im Zusammenhang mit der Universität.

Beim IELTS dauert der Abschnitt 30 Minuten und ist in 4 Bereiche unterteilt: ein Bewerbungsgespräch, ein Informationsvortrag, ein Gespräch in einem akademischen Kontext und eine akademische Vorlesung.

Da sowohl kürzer als auch abwechslungsreicher scheint der IELTS auch bei der Hörprüfung vorne zu liegen.

Englisch sprechen (Speaking)

Die TOEFL- Sprechprüfung ist ein 20-minütige Gespräch mit einem Computer, welches aufgezeichnet und von einem Prüfer zu einem späteren Zeitpunkt bewertet wird. Gestellt werden Ihnen 6 Fragen zu Hochschulthemen.

Die IELTS-Prüfung im Sprechen ist etwas kürzer und liegt bei 12-15 Minuten. Sie ist in 6 Abschnitte unterteilt und wird von einem echten Prüfer durchgeführt.

Es gibt wenige echte Situationen, in denen Sie mit einem Computer sprechen müssen, daher ist der IELTS viel wirklichkeitsnäher. Wenn Sie also in einem englischsprachigen Land leben wollen, sollten Sie nicht ein echtes Gespräch mit einem Prüfer scheuen.

Englisch schreiben (Writing)

Die Schreibprüfung des TOEFL dauert 50 Minuten und besteht aus 2 Aufgaben, die in einen Computer eingegeben werden. Sie werden aufgefordert, insgesamt zwischen 450 und 600 Wörter zu zwei Textfragen zu schreiben.

Beim IELTS sind es 2 Aufgaben und die Dauer ist 1 Stunde. Die Antworten sind handschriftlich. Die erste Aufgabe besteht aus der Interpretation einer Kurve, einer Tabelle oder eines Diagramms. Die Nächste beinhaltet einen kurzen 250-Wort Essay als Argument oder als Diskussion. Beide Teile werden recht gleich stark eingestuft.

TOEFL vs IELTS - Unser Urteil

Insgesamt gesehen scheint es, dass der IELTS der weit vielfältigere Test ist. Er fragt eher praxisorientiertes Englisch ab, das Sie auch alltäglich anwenden werden, wenn Sie in einem englischsprachigen Land studieren oder arbeiten wollen.

Der IELTS bietet einen weiteren Vorteil: er beinhaltet nicht nur amerikanisches, sondern auch britisches Englisch. Wenn Sie Ihr Studienwunsch nach England, Australien oder Neuseeland führt, ist der IELTS das bevorzugte Testsystem. Zwar wird in den genannten Ländern auch der TOEFL weitestgehend akzeptiert, der IELTS gilt aber als die allgemein bevorzugte Version.

Weitere Informationen

Hier finden Sie weitere ausführliche Informationen zu den beiden Tests, sowie alle unsere Sprachschulen mit speziellen Vorbereitungskursen, um Sie optimal auf die Prüfungen vorzubereiten:

Mehr Informationen zum TOEFL-Test

Mehr Informationen zum IELTS-Test

 

Publikationsdatum: