Bildungsurlaub in Berlin - die besten Reiseziele und was Sie 2019 beachten müssen

Bildungsurlaub in Berlin - die besten Reiseziele und was Sie 2019 beachten müssen

Möchten Sie 2019 gern einen Sprachkurs im Ausland machen und dafür in Berlin Bildungsurlaub beantragen?

  1. Wir stellen Ihnen weltweit die besten Sprachschulen für Ihren Bildungsurlaub vor.
  2. Wir erklären Ihnen, wie viel Bildungsurlaub Ihnen in Berlin gesetzlich zusteht, welche Fristen Sie einhalten und was Sie beachten müssen.
  3. Und wir zeigen Ihnen, wie Sie am besten Ihren Bildungsurlaub beantragen, ohne verbindlich buchen zu müssen.

Was ist Bildungsurlaub eigentlich?

In Berlin haben alle Arbeitnehmer Anspruch auf Bildungsurlaub. Das ist eine spezielle Form des bezahlten Urlaubs, darf aber keineswegs mit Erholungsurlaub verwechselt werden. Er dient zur politischen und beruflichen Weiterbildung. Um Bildungsurlaub machen zu können, müssen Sie an einem Sprachkurs teilnehmen, der offiziell vom Bundesland Berlin dafür anerkannt ist. Die Kosten für den Kurs trägt der Arbeitnehmer; der Arbeitgeber beteiligt sich nur über die Fortzahlung des Lohnes während des Urlaubs.

Wer hat in Berlin Anspruch auf Bildungsurlaub?

Anspruch haben alle Arbeitnehmer der privaten Wirtschaft und des öffentlichen Dienstes, deren Arbeits- oder Ausbildungsstätte sich in Berlin befindet. Für Beamte gelten Sonderurlaubsregelungen. Der Anspruch besteht ab 6 Monaten Betriebszugehörigkeit.

Wie viel Bildungsurlaub steht mir in Berlin gesetzlich zu?

Anspruch auf Bildungsurlaub haben Sie, wenn Sie mindestens 6 Monaten in Ihrer Firma gearbeitet haben. Die Anzahl der Tage, die Ihnen zustehen, hängt von Ihrem Alter ab: 

  • Arbeitnehmer bzw. Auszubildende bis 25 Jahre haben Anspruch auf 10 Arbeitstage im Kalenderjahr.
  • Arbeitnehmer bzw. Auszubildende über 25 Jahre haben Anspruch auf 10 Arbeitstage in zwei aufeinander folgenden Kalenderjahren.
    • Wichtig: Auszubildende können sich lediglich für politische Bildungsveranstaltungen freistellen lassen. Sprachkurse fallen unter berufliche Weiterbildung.
  • Der Bildungsurlaub sollte in Zweijahreszeiträumen genommen werden. Eine Übertragung von nicht in Anspruch genommenen Bildungsurlaub eines abgelaufenen Zweijahreszeitraumes auf den nächsten ist nicht möglich.
  • Der Beginn eines solchen Zeitraums ist Ihr Eintrittsjahr in die Firma, wenn Sie im 1. Halbjahr Ihre Arbeit aufgenommen haben. Wenn Sie im 2. Halbjahr Ihre Arbeitsstelle angetreten haben, dann ist es das darauffolgende Jahr.
  • Teilzeitbeschäftigte haben einen reduzierten Anspruch auf Bildungsurlaub. Der Anspruch an Tagen entspricht prozentual dem Umfang der Arbeitszeit (also entspricht eine halbe Stelle mit 50% der Arbeitszeit einem Anspruch auf Bildungsurlaub von 5 Tagen).

Kann ich auch länger als 2 Wochen Bildungsurlaub machen?

Ja, das können Sie. Wenn Ihr Arbeitgeber zustimmt, dann können Sie (durch schriftliche Vereinbarung) den Anspruch auf Bildungsurlaub zukünftiger Jahre zusammenzufassen, eine sogenannte Verblockung. Dabei sind Ihnen und Ihrem Betrieb keine zeitlichen Grenzen gesetzt. Das gilt aber nur auf zukünftige Ansprüche, ein Rückgriff auf nicht in Anspruch genommenen Bildungsurlaub aus vergangenen Jahren ist nicht möglich.

Kann mein Arbeitgeber meinen Bildungsurlaub ablehnen?

Ihr Arbeitgeber kann Ihren Bildungsurlaub nur unter den folgenden Voraussetzungen ablehnen:

  • Wenn zwingende betriebliche Belange entgegenstehen. Das kann z. B. der Fall sein, wenn für Sie keine unbedingt erforderliche Vertretung gefunden werden kann oder ein besonderer Arbeitsanfall vorliegt.
  • Wenn Urlaubswünsche anderer Arbeitnehmer (mit Vorrang) entgegenstehen.
    • Hinweis: In diesen beiden Fällen ist Ihr Bildungsurlaub innerhalb eines Jahres nach Antragstellung bevorzugt zu gewähren.
  • Wenn in Kleinbetrieben (mit bis zu 20 Arbeitnehmern) die Arbeitnehmer in diesem Jahr schon so viel Bildungsurlaub beantragt haben, dass die gesetzliche Obergrenze erreicht ist (Gesamtzahl der Bildungsurlaubstage = Zahl der Beschäftigten x 2,5).
    • Hinweis: Dieser Ablehnungsgrund gilt nicht für Arbeitnehmer bzw. Auszubildende bis zum Alter von 25 Jahren.
  • Wenn die im gewählten Sprachkurs vermittelten Sprachkenntnisse bei Ihrem aktuellen ausgeübten Beruf nicht verwendet werden können (fehlender Berufsbezug).
    • Aber: Auch wenn Ihr Sprachkurs sich nicht unmittelbar auf Ihre berufliche Tätigkeit bezieht, kann Ihr Bildungsurlaub genehmigt werden, wenn Ihr Arbeitgeber durch Ihre Sprachkenntnisse einen indirekten Vorteil hat. Es muss ein Mindestnutzen für Ihre Firma gewährleistet sein.
  • Lehnt Ihr Arbeitgeber Ihren Antrag auf Bildungsurlaub ab, so muss er Ihnen das so frühzeitig wie möglich (grundsätzlich innerhalb von 14 Tagen) unter Darlegung der Gründe schriftlich mitteilen.

Bildungsurlaub in Berlin - Anforderungen an den Sprachkurs

An welchen Sprachschulen kann ich Bildungsurlaub machen?

Speak and Fun bietet eine große Auswahl an Sprachschulen, deren Intensivkurse in Berlin als Bildungsurlaub anerkannt sind:

  • Englisch in Australien, England, Irland, Kanada, Malta, Neuseeland, Südafrika, USA und Wales
  • Französisch in Kanada und Frankreich
  • Spanisch in Spanien
  • Italienisch in Italien
  • Japanisch in Japan
  • Portugiesisch in Portugal

So beantragen Sie Ihren Bildungsurlaub

Offiziell müssen Sie spätestens 6 Wochen vor Beginn Ihres Sprachkurses den Antrag auf Bildungsurlaub bei Ihrem Arbeitgeber stellen. Das können Sie schriftlich oder mündlich tun.

Auf Verlangen des Arbeitgebers müssen Sie dazu folgende Unterlagen einreichen:

  • die Anmeldebestätigung des Sprachkurses, ausgestellt von der Sprachschule
  • eine Kopie der Anerkennung des Sprachkurses als Bildungsurlaub durch die Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales

Formular zur Beantragung des Bildungsurlaubs beim Arbeitgeber in Berlin

Bildungsurlaub beantragen - wir empfehlen Ihnen folgende Vorgehensweise:

  • Schritt 1: Suchen Sie sich einen Sprachkurs an einer unserer in Berlin als Bildungsurlaub anerkannten Sprachschulen aus. Das sollten Sie spätestens zwei bis drei Monate vor Ihrer geplanten Abreise tun, damit der Sprachkurs und die Unterkunft zu Ihrem Wunschtermin verfügbar sind.Alle in Berlin als Bildungsurlaub anerkannten Sprachschulen.
  • Schritt 2: Legen Sie Ihrem Arbeitgeber vorab unser Angebot und die Anerkennung des Sprachkurses als Bildungsurlaub vor. Die Anerkennung als Bildungsurlaub senden wir Ihnen bei Interesse unverbindlich zu. Achten Sie darauf, die gesetzlichen Fristen einzuhalten und informieren Sie Ihren Arbeitgeber frühzeitig.
  • Schritt 3: Sobald Ihr Arbeitgeber Ihren Bildungsurlaub genehmigt, können Sie den Kurs buchen.
  • Schritt 4: Nach Ihrer Buchung erhalten Sie von uns die offizielle Anmeldebestätigung der Sprachschule. Reichen Sie dieses Dokument nach. Nun haben Sie offiziell Ihren Bildungsurlaub beantragt.
  • Schritt 5: Nach Ihrer Teilnahme erhalten Sie von unserer Partnerschule eine Teilnahmebestätigung, dass Sie den Sprachkurs regelmäßig besucht haben. Diese müssen Sie Ihrem Arbeitgeber auf Verlangen vorlegen.

Fordern Sie Jetzt Ihr Angebot an!

Anforderungen an den Sprachkurs:

  • Die Stundenzahl des Bildungsveranstaltung ist gesetzlich nicht festgelegt. In der Regel haben die anerkannten Sprachkurse 30 Unterrichtseinheiten (eine Unterrichtseinheit = 45 Minuten) pro Woche.
  • Der Sprachkurs muss von der zustÄndigen Berliner Senatsverwaltung anerkannt sein.

Bildungsurlaub in Berlin - die besten Reiseziele für Ihren Sprachkurs

Weitere allgemeine Informationen zum Thema Bildungsurlaub finden Sie hier auf unserer Webseite  und zum Bildungsurlaub in Berlin auf der Webseite des Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales.

Eine vollständige Auswahl aller Sprachschulen mit anerkannten Kursen und weitere Informationen zum Bildungsurlaub in Berlin finden Sie hier auf unserer Webseite:

Weitere Info + Schulen für Ihren Bildungsurlaub Berlin

Wir beraten Sie gern. Fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Angebot an und nutzen Sie Ihren Bildungsurlaub!

Fordern Sie Jetzt Ihr Angebot für 2019 an!

Publikationsdatum: